planung


Leider kann ich nicht mehr alle Daten seit unseren ersten Planungen 100%ig genau aufführen.

Deshalb werde ich Sie etwas grob darstellen. Schon seit längerer haben wir uns mit dem Gedanken getragen ein eigenes Haus zu besitzen. Wir haben überlegt ein gebrauchtes Haus zu kaufen oder vielleicht ein Fertighaus zu erwerben.

Zunächst haben wir uns mehrmals  mit unserem lieben Berater von der LBS unterhalten, was aber auch nicht wirklich zu einer Entscheidungsfindung beitragen konnte :-). Zwar meinte auch er, daß es nichts besseres für die Zukunftsvorsorge gäbe als ein Eigenheim; aber man solle doch langsam machen und sich Zeit lassen. Der kann ja gut reden, wenn nächstes Jahr die Mehrwertsteuer erhöht wird (vielen Dank noch mal liebe politiker;grrrrrrr........) und die Darlehenszinsen langsam wieder anfangen zu klettern. Letztendlich hatte er doch noch sein gutes getan, indem er uns geraten hat uns doch zuerst einmal ein Grundstück zu suchen und dann zu erwerben. Aber nicht so vorschnell-später mehr dazu...

Wir haben uns viele Prospekte von den unterschiedlichsten Fertighausherstellern bestellt- alle waren auch sehr nett aufgemacht, aber so richtig überzeugt waren wir von der Fertigbauweise auch nicht- Holzständerkonstruktionen und so....

Und so wirklich preiswert waren diese Häuser aber auch nicht- wenn man nicht jede Menge in Eigenleistung erbringt. Das war bei uns jedoch von Anfang an ausgeschlossen, da wir beide voll berufstätig sind und nicht die allerbesten Arbeitszeiten haben. Wir wollen irgendwann ja auch mal fertig werden und nicht ewig doppelt bezahlen- vom ganzen Streß mal ganz zu schweigen......

Durch Zufall bin ich am Karnevalssonntag-wir hatten sonst nichts besseres zu tun- im Internet auf die Seite der  Viebrockhaus AG   gestoßen. Die Seite war sehr gut und informativ aufgebaut. Viebrockhaus ist ein Massivhausanbieter mit Bauzeitgarantie von 3 Monaten. Viebrockhaus bietet schlüsselfertige Neubauten zu Festpreisen an und ist als Franchising-Unternehmen mit verschiedenen Bauträgern in ganz Deutschland vertreten. Es gibt verschiedene Hausreihen mit unterschiedlichem Ausstattungsniveau in vielen unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Zudem ist Viebrock nach DIN-Certo zertifiziert und bietet einige Sicherheiten in Form von inkl. Versicherungen für den Bauherren an. Ihr könnt Euch ja selber ein Bild davon machen indem ihr auf den Link klickt oder unter www.viebrockhaus.de  nachschaut.

Viebrockhaus hat auch einige Musterhausparks in ganz Deutschland verteilt; einer in Kaarst ca. 65km von uns entfernt. Als wir dann noch voller erstaunen feststellten, daß der Park JEDEN Tag geöffnet ist (10-17h) und wir noch etwas Zeit hatten sind wir promt ins Auto gestiegen und spontan hingedüst (kann ich jedem Interessierten empfehlen sich mal anzusehen- es lohnt sich auf jeden Fall!!!).

In Kaarst gibt es fünf verschieden eingerichtete Musterhäuser unterschiedlichen Typs uns eine große Ausstellungshalle/Bürogebäude mit Info- Center.

Uns hat direkt der freundliche und unaufdringliche Auftritt bei Viebrock gefallen. Man wird an der Information begrüßt und erhält dor auch einen "Wegweieser" mit Informationen zu den Häusern und einen angehängten Gutschein für drei Kataloge die man nach Ausfüllen persönlicher Daten direkt am Counter mitnehmen kann (Kuli bekommt man auch gratis dazu :-)  ).  Aber wie bereits erwähnt- alles sehr unaufdringlich. Man kann sich alles in Ruhe anschauen ohne "belästigt" zu werden. Zudem sind die Häuser eingerichtet und enthalten nicht nur Büros mit verkaufsg..... Verkäufern wie in vielen andern Musterhäusern von anderen Anbietern.

Uns haben die Häuser direkt sehr gut gefallen; besonders das  Maxime 300  und das  Classico 305  . Auch die anderen Häuser waren sehr schön, aber die beiden paßten noch am ehesten in unser Budget (wenn man heutzutage noch davon reden kann............).

Maxime 300 im Musterhauspark Kaarst

 

Wir nahmen die Kataloge mit um sie richtig genüßlich durchzuarbeiten und zu träumen. Noch hätten wir nie daran gedacht und wirklich im diesem Jahr ein Haus bauen zu lassen. Wir wollten halt ein bischen träumen.

Einige Zeit später bekammen wir eine freundlichen Brief von unserem Kundenberater Herrn Winz. Er fragte uns ob wir Interesse an einem unverbindlichem Beratungsgespräch hätten. In diesem Falle könnten wir ihn Kontaktieren (hier wird kein aufdringlicher Telefonterror betrieben!!!).

Na ja, dachten wir- ein unverbindliches Gespräch kostet ja nichts und man wird mal wieder etwas schlauer im Bezug auf den Hausbau. Wir dachten uns, wir müssen erst noch mehr sparen und wollen wenn, dann in vielleicht 2-3 Jahren beginnen :-)))

Gesagt, getan vereinbarten wir einen Termin mit Herrn Winz, was auch recht kurzfristig möglich war. Wir hatten uns zuvor schon einige Fragen notiert-z.B. zum Preis, wie eine Finanzierung oder der Bauablauf aussehen könnte etc... Herr Winz beantwortete uns die Fragen sehr kompetent und unaufdringlich. Die Atmosphäre war sehr nett. Er hat sich ca 2 Stunden Zeit für uns genommen. Er fragte auch, warum wir noch mit dem Hausbau warten und wann wir anfangen wollten zu bauen. Wir erwiederten ihm in ca 2 bis 3 Jahren; da wir noch mehr Eigenkapital ansparen wollen.

Herr Winz meinte, daß die Mehrwertsteuer ja nächstes Jahr steigen würde und die Darlehenszinsen anfangen zu steigen. Man müßte sich gut überlegen, ob man diesen "Mehraufwand" überhaupt gegensparen könne?  Der hat gut reden, dachten wir. Das ist uns auch klar (leider Gottes!!!). Wir fuhren wieder nach Hause und ließen uns die Sache durch den Kopf gehen.

Desweiteren besuchten wir noch eine große Musterhausausstellung in Wuppertal, die viele verschiedene Fertighaushersteller repräsentierte.

Der Besuch brachte uns dann auch nur eine Erfahrung: Dies war alles keine Alternative; von der Aufmachung der Häuser ganz zu schweigen. Wir sagten uns, wenn dann kommt nur Viebrockhaus in Frage. Dort hat uns alles am besten gefallen und wir haben uns am besten aufgehoben gefühlt!

Gesagt,getan Anfang April machte wir nochmal einen Termin mit Herrn Winz aus um unsere Vorstellungen zu konkretisieren. Zwischenzeitlich hatten wir auch ein Grundstück erworben (Ende März, mehr dazu unter der Rubrik das Grundstück)). Herr Winz beriet uns sehr gut und konnte uns ein erstes Preisangebot machen. Zudem konnte er uns noch ein klein wenig entgegenkommen (mehr möchte ich nicht dazu verraten ;-)  ).

Wir haben um noch etwas Bedenkzeit gebeten, da man so eine "Kleinigkeit" nicht so einfach übers Knie bricht (für diese Summen muß eine Oma lange für Stricken- und wir lange Arbeiten).

Dies war auch kein Problem. Außerdem hatten wir uns am folgendem Samstag für das "Finanzierungsseminar" von Viebrock in Kaarst angemeldet. Diese Seminare von Viebrockhaus sind kostenlos und absolut empfehlenswert! Es wird sehr kompetent,informativ und neutral (keine Kaffefahrt mit Wärmedecken ;-)  ) in unterschiedlichen Themenbereichen referiert (Finazierung, Grunstücks-und Küchenplanung, 2-Liter Technik). Es bleibt immer Raum für Fragen auf die dann auch fachlich kompetent eingegangen wird ( so haben wir es jedenfalls erlebt).

Unser Seminar hies jedenfalls: "Wege aus dem Finanzierungsdschungel-Baufinanzierung komplett". Das konnten wir auf jeden Fall brauchen, da BauFi ja doch nicht ganz so einfach zu durchschauen ist uns so seine Tücken hat. Das Seminar war sehr informativ. Der Referent, Herr Stephan Wetzel- Sparkassenfachwirt und Finanzierungsleiter bei Viebrock aus Bad Fallingbostel (Hauptsitz von Viebrock), leitete das Seminar mit einer lockeren und sehr kompetenten Art und Weise. Er stellte alle Möglichkeiten vor und erläuterte sie so, daß sie auch von einem Laien verstanden werden konnten (gut für uns ;-) ). So waren wir um einiges schlauer!!!

Bei diesem Seminar stellte Herr Wetzel auch das Viebrock Konstantfinanzierungsmodell vor, für daß wir uns im nachhinein auch entschieden haben. Zudem gab es auch noch Unterlagen zum mitnehmen (top).

Wir kontaktierten am Montag Herrn Wetzel und stellten ihm Fragen über die Machbarkeit und die laufenden kosten einer Finanzierung. Danach klapperten wir noch einige Banken ab, aber keinens kam an das Angebot von Viebrock wirklich ran; zumal dabei die Rate über die gesamte Laufzeit (ca. 28 Jahre) konstant bleibt und auch die Zinsen über die gesamte Zeit festgeschrieben sind.

Wir fasten uns ein Herz und vereinbarten erneut einen Termin in Kaarst bei Herrn Winz um einen Werkvertrag abzuschließen. Am 13.04.2006 (mein Geburtstag, hoffentlich ein gutes Omen :-)  ) trafen wir uns in Kaarst, um den Vertrag abzuschließen. Wie immer war Herr Winz sehr freundlich und stets bemüht alle noch offenen Fragen nach bestem Wissen zu beantworten.

In dem Vertrag wurde eine Rücktrittsklausel eingefügt für den Fall, daß die Finanzierung nicht zustande kommen würde (sicher ist sicher). In diesem Falle hat man das Recht, kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. Wenn die Finanzierung dann aber steht, muß man die Klausel schriftlich (!) herausnehmen, damit Viebrock dann mit allem weiterem loslegen kann.

Wir bekamen eine vorläufige Zeichnung, den Werksvertrag, einen Zahlungsplan (als Duplikat, man bekommt noch eine von Viebrock unterzeichnete Ausführung zugeschickt) sowie einen Ordner für die Unterlagen und eine schöne Flasche Wein in einer Holzschatulle als Präsent überreicht (vielen Dank noch mal !!!).

Wir kontaktierten Herrn Wetzel und teilten ihm alle nötigen Details mit (mehr dazu später). Nun konnten die Dinge ins Rollen kommen....

So jetzt aber ein paar mal ein paar Infos über das arme Grundstück ;-)

Weiter unter das grundstück...

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!